FANDOM


Glücksbringer ist eine besondere Superkraft, die das Marienkäfer-Miraculous seinem Besitzer gewährt.

Beschreibung ​​Bearbeiten

Glücksbringer

Ladybug benutzt Glücksbringer in „Der Valentinstag“.

Ladybug wirft ihr Jo-Jo hoch in die Luft, während es von einer Macht des Glücks durchströmt wird und Energie aus ihm heraustritt, die sich um das Jo-Jo dreht, bis ein scheinbar zufälliges rotes Objekt mit schwarzen Punkten erzeugt wird, wie zum Beispiel ein Schal, ein zweites Jo-Jo oder ein Füller. So zufällig, wie es zunächst scheint, ist dieses Objekt aber nicht, denn stets inspiriert es Ladybug dazu, einen Weg zu finden, wie sie das erreichen kann, was sie sich wünscht, z. B. einen Schurken zu besiegen. Ladybug beobachtet das Gebiet um sie herum und macht einen Plan, wie man dieses Objekt benutzt.

SW Miraculous Ladybug

Miraculous Ladybug in „Stürmisches Wetter“.

Nachdem der Akuma vom akumatisierten Objekt des Schurken entfernt und von Ladybug gefangen wurde, kann sie Miraculous Ladybug benutzen. Sie wirft das Objekt, das sie erhalten hat, in die Luft, wo es in Energie umwandelt wird und ein Schwarm von Marienkäfern breitet sich aus, um den Schaden zu beheben, der seit der Erschaffung des Schurken entstanden ist.

Während Glücksbringer eine sehr hilfreiche Superkraft ist, muss Ladybug sie zu gegebener Zeit einsetzen, da sie sie nur einmal benutzen kann, bevor sie sich etwa fünf Minuten später zurückverwandelt.

Glücksbringer-Objekte Bearbeiten

Glücksbringer-Objekte sind in der Regel Alltagsgegenstände, aber manchmal kann die Art und Weise, wie man sie benutzt, sehr verwirrend sein. Oft ist Ladybug verwirrt, wie man ein Objekt benutzt, bis sie ihre Umgebung betrachtet und dadurch eine Idee bekommt. Das Objekt selbst behebt das Problem normalerweise nicht, so dass Ladybug andere Objekte und Orientierungspunkte finden muss, die sie zusammen mit dem Objekt verwenden kann. In seltenen Fällen gibt das Glücksbringer-Objekt Ladybug keinen Hinweis, wie man einen Schurken besiegt, sondern führt sie zu etwas anderem, wie es in „Außer Rand und Band“ zu sehen ist.

Auftritte Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Obwohl es so aussieht, als hätte Ladybug eine spezielle Sicht, die ihr zeigt, wie sie ihre Glücksbringer-Objekte einsetzen sollte, ist es einfach eine visuelle Darstellung ihres eigenen Denkprozesses, bei dem sie nicht durch ihre Kräfte unterstützt wird.[1]
    • Entgegen der landläufigen Meinung wird die Sequenz in Wirklichkeit dazu verwendet, um dem Publikum eine Vorstellung davon zu vermitteln, was die Ziele von Ladybug sind, wie es von Thomas Astruc selbst bestätigt wurde.[1]
  • Ladybug verwendet Glücksbringer zu zwei verschiedenen Zeitpunkten in „Der Bubbler“, „Eine ebenbürtige Gegnerin“ und „Doch kein Superheld“.

Quellen und BemerkungenBearbeiten



ve Superkräfte
AkumatisierungBetäubungGlücksbringerIllusionKataklysmusMiraculous LadybugSchutzschild